St. Simon

Kirche Oberdiendorf

St. Simon

Seit dem 1. Januar 1973 wird auch die Bevölkerung der ehemaligen politischen Gemeinde Oberdiendorf von Hauzenberg aus seelsorgerlich betreut. Oberdiendorf gehörte bisher zum Pfarrverband Thyrnau, die Einpfarrung erfolgt erst später.
Die dem heiligen Apostel Simon geweihte Kirche wurde in den Jahren 1964/65 nach den Plänen von Regierungsbaumeister Hans Becker von der Firma Matthias Bauer & Sohn, Hauzenberg, errichtet. Bauherr: Tochterkirchenstiftung Oberdiendorf. Baubeauftragter: Pfarrer Horner, Thyrnau. Als Künstler betätigten sich: Wolf Hirtreiter, Gröbenzell, und Notburga Beckers, Regensburg. Die Einweihung vollzog am 21.11.1965 Bischof-Koadjutor Antonius Hofmann, Passau.




Zurück zum Pfarrverband